"Struggle for Peace and Justice"

Donnerstag, 19.08.21, um 19 Uhr

Der Autor im Gespräch mit Inga Drews und Hagen Horn.

Gandhi nannte seine Autobiographie Experimente mit der Wahrheit. Die Experimente lockten den Chemiker Dr. Karl-Julius Reubke an. Als er sie mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts zu analysieren begann, entdeckte er, dass sie nicht ohne Folgen und der Mahatma nicht ohne Nachfolger geblieben ist. 

Die Analysen durch Texte, Reisen und Interviews führten zu einem eigenwilligen Buch über Indiens Ringen um die gleichberechtigte Freiheit seiner Bürger, die Bewegung Ekta Parishad und ihren Impuls zu einer menschenfreundlichen weltweiten Solidarisierung der Menschen mit ihrer Umwelt und der ganzen Welt.

Inga Drews und Hagen Horn befragen den Autor nach seinen Recherchen zum indischen Freiheitskampf, der zur politischen Unabhängigkeit führte.

In einer zweiten Runde steht Gandhis Vermächtnis zur Diskussion. Der Mahatma forderte seine Landsleute auf, die

  • Soziale 
  • Ökonomische
  • Spirituelle Freiheit des Einzelnen,

zu erringen. 

In der dritten Runde fragen die Interviewer nach der sozial-politisch-ökonomischen Gegenwart in Indien und ihrer Ausstrahlung in die Welt. 

Termin:  Donnerstag, 19.08.21, 19 Uhr

Eintritt: Wir erheben keinen Eintritt. Stattdessen, bitten wir um Ihre Spende für ein Post-Corona-Dorfprojekt. Kennwort "Corona-Hilfe Indien" 

Deutsch-Indische Gesellschaft BonnKöln, IBAN: DE04 3705 01980 0200 06011

Zoom-Meeting beitreten

https://us02web.zoom.us/j/85424092096?pwd=d1JpZUw2Y2NGQjR6NlVUMy9WUGdUZz09

Meeting-ID: 854 2409 2096

Kenncode: 028876

Referenten:

Dr. Karl-Julius Reubke

Die Dipl. Geographin Inga Drews und ihr Ehemann Dipl. Biologe Hagen Horn aus Köln interessieren sich seit ihren Indienreisen für die Geschichte, Kultur und Politik des Subkontinents. Über die Deutsch-Indische Gesellschaft und Dr. Julius Reubke sind sie mit Rajagopal P.V. und Ekta Parishad bekannt und moderieren diese Online Lesung.

 

Fotos: privat